Am 7. April 2022 war es endlich wieder soweit: Die Brandenburger Spargelkönigin hielt Audienz. Spargel, das Edelgemüse aus der Region, ist nun wieder frisch zu haben.

Den Anstich nahm die diesjährige Spargelkönigin, die 17-jährige Beelitzer Abiturientin Joelina Jakobs mit Ehrengästen vor. Traditionell natürlich in ihrer neuen Königinnenrobe. Für dieses Jahr will sie mög- lichst oft die Spargelstadt Beelitz repräsentieren. Die ist gleichzeitig Stadt der Landesgartenschau, die jetzt am Donnerstag eröffnet wird. Das Motto der diesjährigen Saison: „Spargel & Genuss“. Spargel ist mit Blick auf den Flächenanteil die bedeutendste Gemüsekultur im Land Brandenburg und wurde im Jahr 2021 auf fast 3 900 Hektar gestochen.

Die Ertragsfläche war im Vorjahr um 100 Hektar kleiner als 2020, während die Erntemenge um 6 Prozent auf 21 100 Tonnen stieg. Das entsprach einem Ertrag von 55 Dezitonnen je Hektar.

Für die Brandenburger ist die Spargelzeit die schönste des Jahres. Für sie gilt: Bis Johanni, also am 24. Juni, nicht vergessen: täglich Spargel essen.” Dann heißt : Kirschen rot, Spargel tot.

UR(T+F)

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.