Am 24. Juni findet zum dritten Mal der bundesweite „Digitaltag 2022″ statt. Der Digitalbeauftragte der Landesregierung, Staatssekretär Benjamin Grimm, ruft alle Brandenburgerinnen und Brandenburger zur Teilnahme auf. Grimm: „Digitalisierung verändert die Art, wie wir arbeiten, kommunizieren und uns informieren. Deshalb ist es wichtig, dass sich alle Brandenburgerinnen und Brandenburger souverän und sicher in der digitalen Welt bewegen können. Der Digitaltag soll das Rüstzeug für den gemeinsamen digitalen Weg geben.“

Der Aktionstag bringt jedes Jahr Menschen in zahlreichen Veranstaltungen online und offline zusammen, um verschiedenste Aspekte der Digitalisierung zu beleuchten, ihre Chancen und Herausforderungen zu diskutieren und einen breiten gesellschaftlichen Dialog zur Digitalisierunganzustoßen. Im Vordergrund steht dabei der Gedanke der Beteiligung: Es steht allen offen, sich mit eigenen Aktionen einzubringen – ob Privatperson, Verein, Unternehmen oder öffentliche Hand. Mögliche Formate sind Dialoge, Beratungen, Führungen, Tutorials und Seminare oder Hackathons. Alle Aktivitäten werden auf http://www.digitaltag.eu auf einer interaktiven Aktionslandkarte dargestellt.

Trägerin des Digitaltags ist die Initiative „Digital für alle“. Hinter der Initiative steht ein Bündnis von 27 Organisationen aus den Bereichen Zivilgesellschaft, Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft, Wohlfahrt und öffentliche Hand. Sie verfolgen gemeinsam das Ziel, dass allen Menschen in Deutschland ein selbstbewusster und selbstbestimmter Umgang mit der digitalen Welt ermöglicht wird. Diesen Aspekt betont auch Grimm: „Mitmachen, Verstehen, Nachfragen und Lernen sind maßgebliche Bestandteile des Digitaltags. Für das Digitalprogramm 2025 des Landes Brandenburg verfolgen wir genau diesen Ansatz. Wir möchten Digitalisierung in Brandenburg erklären und erfahrbar machen.“

Deshalb beteiligt sich die Staatskanzlei Brandenburg erneut am Digitaltag. In diesem Jahr soll der Blick auf die digitale Zukunft und die Zusammenarbeit in der Hauptstadtregion geworfen werden. Der Beitrag wird zum Digitaltag am 24.06. unter anderem auf der Webseite des Digitalen Brandenburg unter https://digitalesbb.de/ zur Verfügung stehen.

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.